Aktualisiert:
Zum Anfang
 

 
  Einige Familiennamen sind in Hofstädten bereits früh urkundlich erwähnt.
Für mehrere Familien existieren Ahnen- und Nachkommenstafeln.
Davon sind hier sechs Beispiele in reduzierter Form als pdf-Dateien eingefügt.

Amrhein
Bayer
Behl
Blam (den 30-jährigen Krieg überlebt)
Dedio (hier eine von sechs Linien)
Jean de Dieu (27.2.1650 im Gericht Geiselbach neu aufgenommener Untertan)
Johann de Diu (genannt Lothringer; 1.4.1695 im Klosterhof Geiselbach)

Giron (nach dem 30-jährigen Krieg aus dem Elsaß und Lothringen eingewandert)
Hornick (den 30-jährigen Krieg überlebt)
Hornigk Eberhart von Seligenstadt (im Weistum von 1493)

Hornigk Hanß (1622 – 1626 Hofstädtener Schöffe des Untergerichts Geiselbach)
Klein
Klein August (1946-1960 Bürgermeister)
Kraus (den 30-jährigen Krieg überlebt)
Nees
Reusweck Jörg (1583-1599 Hofstädtener Schöffe des Untergerichts Geiselbach)
Rosenberger (berühmt war "Bärtels Wilhelm")
Schatzel
Staab (den 30-jährigen Krieg überlebt)
Staab Stofel (verkauft 1778 Güter in Hofstädten)
Staab Kilian (1900 Poststelleninhaber)

Thoma
Heinrich Joh. Thoma aus dem Dorf Rhe (27.2.1650 im Gericht Geiselbach neu aufgenommener Untertan)
Weipert

Bei Interesse können beim Webmaster ausführliche Ahnentafeln ausgedruckt werden.

Für die Familienforschung interessante Internetseiten sind:
http://www.kahlgrund-genealogie.de/

http://archiver.rootsweb.ancestry.com/th/index/DEU-ALZENAU-KAHLGRUND/